Weihnachtsbanner von Kindern verschönern Bauzaun

In der Fußgängerzone

Seit Wochen treiben Handwerker den Bau des Wohn- und Geschäftsgebäudes am Tobiaspark voran - abgeschirmt von einem Bauzaun. An den haben jetzt kleine Künstler Hand angelegt.

Lünen

, 26.11.2018, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weihnachtsbanner von Kindern verschönern Bauzaun

Voller Stolz präsentierten Brigitte Ciecierski, Erzieherin der Kita Raphael, und einige ihrer Schützlinge das Kunstwerk. © Storks

Passend zur offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Montag (26. November) in der Lüner Innenstadt, versprüht auch der Bauzaun rund um die Großbaustelle am Tobiaspark ein wenig Weihnachtsatmosphäre.

Von dem trostlosen Zaun ist so gut wie nichts mehr zu sehen. Großflächige Banner mit Weihnachtsmotiven laden Passanten zum Verweilen ein. Die Kunstwerke gestaltet haben Kinder aus folgenden Einrichtungen:

St. Gottfried-Kindergarten, Familienzentrum ev. Kindergarten Preußen, Kita St. Norbert, Grundschule auf dem Kelm, Kita St. Marien, Kita St. Raphael, Florian-Tageseinrichtung für Kinder, Ogata Leoschule und die Kardinal-von-Galen-Grundschule. Eine Abordnung der jeweiligen Einrichtung war Montag zur Montage der großflächigen Banner vor Ort. Am Ende zeigten sich alle Teilnehmer zufrieden. Die Idee zu der Aktion hatten Carola Deinhart-Auferoth und das Kulturbüro.

Wichtelmänner und Tannenzapfen

Richtig ins Zeug gelegt haben sich auch die Kinder der Kita St. Raphael. „Zwei Wochen lang haben sich die Jungen und Mädchen damit beschäftigt“, sagte Erzieherin Brigitte Ciecierski im Gespräch mit unserer Redaktion vor Ort. Entstanden sind kleine Wichtelmännchen, an denen kleine Tannenzapfen befestigt sind. Weil die Kinder in ihre kleinen Kunstwerke so viel Herzblut investiert haben, hofft die Erzieherin, dass die Wichtelmännchen auch bis zum Ende des Weihnachtsmarktes dort hängen bleiben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schuljahr 2020/21

Schulcheck: Am „Stein“ dreht sich viel um Musik und Fußball - aber vor allem um Respekt

Hellweger Anzeiger Ermittlungen nach Feuer beendet

Großbrand in der Lüner Innenstadt Ende Juli bleibt ungeklärt

Hellweger Anzeiger Neue Pläne

Schließung: Warum bei „Zauberfotografie“ an der Kirchstraße bald kein Konfetti mehr fliegt

Meistgelesen