Wegweisendes Verfahren: Erster „Cum Ex“-Strafprozess beginnt

04.09.2019, 02:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Aufarbeitung des größten Steuerskandals in der deutschen Geschichte, den „Cum Ex“-Deals, startet heute der erste Strafprozess. Vor dem Bonner Landgericht müssen sich zwei britische Ex-Aktienhändler verantworten, ihnen wird schwere Steuerhinterziehung im Zeitraum 2006 bis 2011 vorgeworfen. Sie waren zunächst für eine große Bank und später für eine Fonds-Gesellschaft unterwegs. Bei ihren Aktientricks wurde Kapitalertragsteuer mehrfach erstattet - das ging zu Lasten der Staatskasse. Der Schaden soll sich auf 440 Millionen Euro belaufen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen