Watzke: „Mannschaft hat was gutzumachen“

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Profis von Borussia Dortmund nach der 1:3-Pleite bei Aufsteiger 1. FC Union Berlin am Samstag in die Pflicht genommen. „Nach Niederlagen geht es mir ja immer schlecht. Nach dieser aber besonders“, sagte Watzke den „Ruhr Nachrichten“. Für das nächste Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am 14. September „erwarte ich eine entsprechende Reaktion“, fügte der Club-Chef an: „Die Mannschaft weiß, dass sie etwas gutzumachen hat.“

03.09.2019, 10:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Watzke: „Mannschaft hat was gutzumachen“

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Foto: Guido Kirchner/Archivbild

Vize-Meister Dortmund hatte vor der Saison forsch das Ziel Meisterschaft ausgegeben und war auch mit vier Pflichtspiel-Siegen in die Saison gestartet. Nachdem sich die Dortmunder schon am 2. Spieltag beim Aufsteiger 1. FC Köln (3:1) lange schwer taten, kassierten sie am Wochenende überraschend, aber verdient die erste Niederlage.

Weitere Meldungen
Meistgelesen