Wasserfontäne: Betrunkene fährt mit Auto über Kirmes

Eine betrunkene Autofahrerin ist über ein abgesperrtes Kirmesgelände in Menden gefahren und hat eine große Wasserfontäne verursacht. Als die Pfingstkirmes im Sauerland am Freitagabend aufgebaut wurde, soll die 20-Jährige etwa 300 Meter über den Platz gefahren sein. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, streifte sie dabei die Absperrungen einzelner Fahrgeschäfte und überfuhr die Wasserleitung eines Standrohrs - daraufhin schoss eine acht Meter hohe Wasserfontäne in die Luft.

09.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Polizei fasste die 20-Jährige später im Auto vor ihrer Wohnanschrift und erstattete Anzeige. Ein Anschlagsmotiv sei ausgeschlossen. Die Frau musste den Führerschein abgeben. Sie habe deutlich nach Alkohol gerochen und sei „sehr betrunken“ gewesen, sagte der Sprecher am Sonntag. Die Ermittlungen dauerten an. Zuvor hatte die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ berichtet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen