Was am Montag in Lünen wichtig wird: Sparverträge, Kultur-Tickets und Feuerwehrbilder

Lünen kompakt

Alte Sparverträge mit hohen Zinsen machen Geldinstituten mittlerweile schwer zu schaffen. Kündigungen der Verträge sind teilweise die Folge. Auch darüber berichten wir heute.

Lünen

, 09.09.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was am Montag in Lünen wichtig wird: Sparverträge, Kultur-Tickets und Feuerwehrbilder

Bei der Sparkasse an der Lippe wurden bislang keine Sparverträge gekündigt. © Storks

Das wird heute wichtig:

  • Vor 18 Jahren schloss die heute 50-Jährige ihren Sparvertrag ab - gut verzinst. Für Banken heute ein Problem, sie kündigen vermehrt. Aber Widerstand kann sich duchaus lohnen, heißt es bei der Verbraucherberatung Lünen. (RN+)
  • Über 37.000 Tickets für Heinz-Hilpert-Theater und Hansesaal werden jährlich verkauft. Fast 80 Prozent davon im Ticketshop des Kulturbüros. Das hat einen guten Grund, wie wir heute Mittag berichten werden. (RN+)
  • Am Samstag (7.) fand ein Tag der offenen Tür in der neuen Feuerwache von Lünens größtem Stadtteil Brambauer statt. Da war richtig was los. Wir waren auch Ort und haben jede Menge Bilder gemacht. Die zeigen wir heute Mittag.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

In Lünen gibt es morgens strahlenden Sonnenschein bei Temperaturen von 7°C. Später wechseln sich Wolken und Sonne ab bei Höchstwerten von 19°C. Am Abend gibt es in Lünen überwiegend blauen Himmel mit vereinzelten Wolken und die Temperatur liegt bei 7°C. In der Nacht bilden sich vereinzelt Wolken bei einer Temperatur von 10°C. (Wetter.com)

Das können Sie am Montag in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Klänge für die Seele“ gibt es heute Abend in der Pauluskriche in Dortmund an der Schützenstraße 35 zu hören. Einlass ist 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Und das erwartet die Zuhörer: „Klänge, die zur Entspannung führen, die meditieren und beten, zur Ruhe kommen lassen. Für viele eine Art ‚Gottesdienst‘, für andere einfach nur eine Gelegenheit, einmal zu sich zu kommen, die ‚Seele baumeln‘ zu lassen.“ Abgerundet wird das Ganze von kurzen spirituellen Texten, gelesen von Sandra Laker.
  • KuuKu - Kunst & Kulinarisches“ wird Besuchern heute von 15 bis 18 Uhr in der Kunstdomäne an der Schillerstraße in Dortmund geboten. Sieben Kreative haben hier auf drei Etagen ihre Atelier- und Arbeitsbereiche.
    Eine große Bandbreite von Malerei, Bildhauerei, Fotografie bis hin zu modernen Medien und Grafikdesign überraschen Interessierte einerseits und wirken andererseits inspirierend für die Künstlerinnen und Künstler auf ihre individuellen Arbeiten und forcieren neue, Sparten übergreifende Projekte. Wer durch die große Hoftür vom roten Vorderhaus in den Innenhof tritt und das frisch gestrichene Haus mit seinen vielen Sprossenfenster sieht, wird sofort von dem Charme gefangen, heißt es in der Einladung.
  • Wie jeden Montagabend lädt der Jazzclub domicil in Dortmund an der Hansastraße 7 bis 11 Straße zur „Monday Night Session“ ein. Einlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung mit vielen Musikerinnen und Musikern aus Dortmund, dem Ruhrgebiet und darüber hinaus ist offen für alle Jazz-Freunde.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen hat für den heutigen Montag in folgenden Straßen Geschwindigkeitskontrollen angekündigt: Wittekindstraße, Brechtener Straße, Waltroper Straße, Elsa-Brändström-Straße, Ottostraße und Karl-Haarmann-Straße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schuljahr 2020/21

Schulcheck: Ludwig-Uhland-Realschule punktet mit 60-Minuten-Takt und digitaler Ausstattung

Hellweger Anzeiger 30. Lüner Kinofest

Lina Wendel: „Lünen ist deshalb so schön, weil es ohne Glamour und Glitzer auskommt“

Hellweger Anzeiger Kneipen-Aus

Restaurant Dom Portugues ist schon wieder Geschichte - und fehlt damit in der Kneipennacht

Meistgelesen