Was am Donnerstag in Lünen wichtig wird: Flüchtlinge, verwischte Spuren, Frühstückscheck

Lünen kompakt

Zu einem guten Start in den Tag gehört bestimmt so ein gutes Frühstück wie es das im Hofcafé Freisendorf gibt. Außerdem berichten wir heute auch über Flüchtlinge in der Ausbildung.

Lünen

, 07.11.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was am Donnerstag in Lünen wichtig wird: Flüchtlinge, verwischte Spuren, Frühstückscheck

Im Rahmen unserer Serie „Frühstückscheck“ waren wir jetzt zu Gast im Hofcafé Freisendorf in Niederaden. © Rottgardt

Das wird heute wichtig:

  • Die neue Homapage „Verwischte Spuren“ spürt dem Leben von Juden in Selm, Werne und Lünen nach. Sie lädt Interessierte ein zu einem virtuellen (oder ganz realen) Spaziergang. Darüber berichten wir heute Vormittag. (RN+)

  • Im Rahmen unserer Serie „Frühstückscheck“ waren wir jetzt zu Gast im Hofcafé Freisendorf in Niederaden. Und waren von Atmosphäre und Angebot sehr angetan. Mehr dazu erfahren Sie heute Nachmittag. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

In Lünen bleibt am Morgen die Wolkendecke geschlossen und die Temperatur liegt bei 6°C. Mittags regnet es und das Thermometer klettert auf 12°C. Am Abend ist es in Lünen wolkenlos bei Temperaturen von 6 bis 8°C. Nachts ist es überwiegend klar mit vereinzelten Wolken und das Thermometer fällt auf 4°C. (Wetter.com)

Das können Sie am Donnerstag in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Im Rahmen der Jazz-Tage tritt heute Abend im Domizil in Dortmund an der Hansastraße 7 bis 11 der schweizerische Pianist Nik Bärtsch mit Ronin auf. In der Einladung heißt es: „Seit 2001 arbeitet der schweizerische Pianist Nik Bärtsch mit den Zen-Funk-Quintett Ronin beständig an seiner ‚Ritual Groove Music‘. Nach einer längeren Tourneepause sind sie nun auch live wieder zurück. Ihr ästhetischer Leitsatz: Mit minimalen Mitteln maximale Wirkung zu erzielen. Elemente von Funk über neue Klassik bis zur japanischen Ritualmusik werden nicht postmodern nebeneinander gestellt, sondern verschmelzen eng verzahnt miteinander, und bewegen sich dabei.“ Los geht es um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Karten kosten an der Abendkasse 35 Euro.
  • Ein Kammerkonzert für Bläser und Schlagzeuger mit Werken von von Olivier Messiaen, Karlheinz Stockhausen und Iannis Xenakis findet heute Abend im Orchesterzentrum NRW in Dortmund an der Brückstraße 47 statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
  • Im Gespräch mit dem Chef-BVB-Pädagogen Matthias Röben und Ex-BVB-Spieler Lars Ricken geht es heute Abend in der Deutschen Arbeitsschutzaustellung (DASA) in Dortmund Dorstfeld, Friedrich-Henkel-Weg 1 bis 25, ab 18 Uhr um die Förderung von Fussballtalenten und deren pädagogische Betreuung während ihres meist vom Heimatort getrennt stattfindenden Aufenthaltes. Das Nachwuchsleistungszentrum des BVB fördert Talente, ermöglicht eine gute Schulbildung und sorgt für die richtige Ernährung. Damit die Jugendlichen später nicht im „Aus“ landen, wie es heißt. Der Eintritt ist frei.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen kündigt für den heutigen Donnerstag Kontrollen an für die folgenden Straßen: Brechtener Straße, lsa-Brändström-Straße, Karl-Haarmann-Straße, Reichsweg, Ottostraße und Brunnenstraße. Weitere Kontrollen sind jederzeit möglich, dann ohne Ankündigung.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Immobilien in Brambauer

Steht das Ex-Hufnagel-Kaufhaus in Lünen nun zum Verkauf? Das sagen die Beteiligten

Hellweger Anzeiger Autohäuser in Lünen

Traditionsreiches Lüner Autohaus ist zum 1. Januar 2020 verkauft - so geht es weiter

Hellweger Anzeiger Wochenend-Vorschau

Das können Sie am Wochenende in Lünen unternehmen: Musik, Theater, Gedenken und St. Martin

Hellweger Anzeiger 30. Kinofest

Diese besondere Aufgabe hat Schauspielerin Anke Sevenich beim 30. Kinofest übernommen

Hellweger Anzeiger Serie „Das Gartenjahr“

Warum Obstanbau kein Hexenwerk ist - und wie eine Website bei der Ernte hilft

Meistgelesen