Was am Mittwoch in Lünen wichtig wird: Passfotos, Forensik und guter Journalismus

Lünen kompakt

Passbilder sollen nur noch auf dem Amt gemacht werden. Die GFL will die Standort-Suche für die Forensik neu starten. Unsere Gastautorin meint: Guter Journalismus ist auch heute etwas wert.

Lünen

, 15.01.2020, 05:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was am Mittwoch in Lünen wichtig wird: Passfotos, Forensik und guter Journalismus

Der Fotoautomat im Lüner Rathaus. Ein neuer Gesetzesentwurf sieht vor, dass Passfotos in Zukunft nur noch in den Ämtern gemacht werden dürfen. © Stadt (A)

Das wird heute wichtig:

  • Ein neuer Gesetzesentwurf sieht vor, dass Passbilder künftig nur noch in den Ämtern gemacht werden dürfen. Eine Lüner Fotostudio-Inhaberin befürchtet massive Einbußen. (RN+)
  • Die GFL-Ratsfraktion will die Standort-Suche für eine Forensik neu starten. Der gesamte Prozess zur Standort-Auswahl sei „unfair und zu Lasten der Stadt Lünen“ durchgeführt worden. Mehr dazu gibt es am Vormittag.

  • Wenn sie morgens ihre Zeitung aufschlägt, machte sich Gastautorin Kira Engel bisher in der Regel keine Gedanken darüber, wie es diese Zeitung auf ihren Frühstückstisch geschafft hat. Warum guter (Lokal-)Journalismus etwas wert sein sollte, erklärt sie am Mittag in ihrer Meinung am Mittwoch. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Eine hohe Beteiligung und Spendenbereitschaft haben die Sternsinger-Aktion in Lünen beflügelt. Am Ende kam ein fünfstelliger Betrag zusammen - auch dank einer ungewöhnlichen Aktion.
  • Mit einem ungültigen Führerschein erwischt zu werden, ist schon nicht clever. Absurd wird es, wenn man ein Jahr später erneut mit dem gefälschten Dokument in eine Verkehrskontrolle gerät. Sowas endet dann vor Gericht.

Das Wetter:

Heute beginnt der Tag in Lünen mit Sonnenschein. Ab Mittags ziehen dann ein paar leichte Wolken auf, aus denen ab Abend dann auch Regen fällt. Die Temperaturen liegen dabei zwischen 10°C und 13°C. (Wetter.com)

Das können Sie am Mittwoch in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Beim Ruhrpott-Solo gibt es heute Chansons und Lieder aus dem Ruhrgebiet mit Maegie Koreen. Im Gesellschaft Casino, Olpe 2, Dortmund geht es ab 19.30 Uhr auf eine Zeitreise vom Kohlenpott „damals“, bis zur Kulturmetropole im „Übermorgen“. Vom Bergmannslied, über die „Currywurst“ von Herbert Grönemeyer bis zum Vergleich von Gelsenkirchen mit Manhattan.
  • Enjoy Complexity #3 heißt der Vortrag von Mary Shnayien, im Institut des Schauspielhauses am Hiltropwall in Dortmund. Das Thema: „Digitalität, Körperlichkeit und Geschlecht“. Los geht‘s um 19.30 Uhr.
  • Beim Bilderbuchkino der Bibliothek im FoKuS, Willy-Brandt-Platz 5, in Selm wollen heute die unendlichen Schätze aus Bilderbüchern gehoben werden. Die Schatzsuche für alle Familien mit Kindern zwischen 3 und 5 Jahren startet um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen kündigt für Mittwoch, 15. Januar, Kontrollen für die folgenden Straßen an: Kreuzstraße (Beckinghausen), Hammer Straße (Beckinghausen), Willy-Melchers-Straße (Wethmar), Münsterstraße (Mitte/Wethmar), Dorfstraße (Wethmar) und Ernst-Becker-Straße (Mitte).


Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verbraucher-Serie
Das neue Jahr beschert höhere Strompreise, neue Grenzwerte für Kamine und mehr Wohngeld
Hellweger Anzeiger Jahresdienstbesprechung
Lüner Feuerwehr: Behinderungen und Pöbeleien bei einigen der 1092 Einsätze
Meistgelesen