Warum es am Freischütz einen Polizei-Großeinsatz gab

Polizei in Schwerte

Bei einer Fahrzeugkontrolle am Freischütz hat die Polizei Lkw und Bullis geprüft. Mängel zeigten sich bei der Ladungssicherung. Vielen Fahrern wurde aber eine andere Sache zum Verhängnis.

Schwerte

, 12.09.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum es am Freischütz einen Polizei-Großeinsatz gab

Die Polizei hat eine Schwerpunktkontrolle am Freischütz durchgeführt, um die Ladungssicherung bei Lkw und Kleintransportern zu prüfen. © Aileen Kierstein

Durch ungesicherte Ladung kommt es immer häufiger zu Unfällen. Um dem vorzubeugen, führt die Kreispolizei Unna regelmäßig Schwerpunktkontrollen durch - wie am Donnerstag am Freischütz.

Sowohl Kleintransporter als auch Lkw wurden von der Hörder Straße in Richtung Schwerte auf den Parkplatz vom Freischütz herausgewunken. Neben der Polizei war auch der Zoll vor Ort. Im Mittelpunkt der Kontrollen stand die Sicherung der Ladung, aber auch der technische Zustand der Fahrzeuge spielte eine Rolle. Im Anschluss wurden die Fahrer selbst auf Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten geprüft.

Das Ergebnis bis 12 Uhr: Insgesamt hat die Polizei 120 Pkw und Lkw kontrolliert - darunter gab es 109 Verstöße. „Wir hatten 75 Geschwindigkeitsverstöße, acht Ablenkungen durch Telefonieren oder Ähnliches und 12 Verstöße bei der Ladungssicherung“, teilte Bernd Pentrop, Pressesprecher der Kreispolizei, am Donnerstagmittag mit. Eine mangelnde Ladungssicherung lässt sich oft schnell vor Ort beheben - die meisten Fahrer wurden wieder auf die Hörder Straße geschickt. Nur in einem Fall wurde die Weiterfahrt untersagt.

Kontrolle im Februar zeigte ähnliche Ergebnisse

Schon im Februar hatte am Freischütz eine groß angelegte Verkehrskontrolle stattgefunden. Auch hier wurde auf gesicherte Ladung sowie Lenk- und Ruhrzeiten geprüft. Damals ließen sich ähnliche Tendenzen feststellen: 14 Anzeigen wegen mangelhafter Ladungssicherung, eine untersagte Weiterfahrt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Nach Anschlag auf Synagoge

Warum ein Schwerter (36) eine Demonstration gegen rechte Gewalt organisiert

Hellweger Anzeiger Vorschriften für Tierhalter

Bärbel Vockelmann lebt 70 Jahre mit Hunden: Braucht das Rathaus da einen Sachkundeausweis?

Meistgelesen