Der Holzwickeder SC ist bereit für den Regionalligisten SV Rödinghausen. Das Testspiel gegen Hombruch wurde 4:0 gewonnen - wenn auch spät.

Holzwickede

, 11.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Testspiel: Holzwickeder Sc - Hombrucher Sv 4:0 (3:0).

Schiedsrichter Moritz Petereit ließ die Kicker und seine Schiedsrichter-Assistenten nämlich erstmal gut eine halbe Stunde warten, weil er im Stau feststeckte. So waren am Ende sogar HSC-Geschäftsführer Günter Schütte und Hans-Jürgen Kaiyser pünktlich zum Anpfiff vom Oberliga-Staffeltag „auf Schalke“ zurück im Holzwickeder Stadion.

Und nicht nur diese beiden sahen zunächst einen spielstarken Holzwickeder SC, der den klassentieferen Hombrucher SV im Griff hatte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0 (3:0)

In einem Testspiel besiegte der Holzwickeder SC am Donnerstagabend den Hombrucher SV mit 4:0. Die Partie wurde mit 30-minütiger Verspätung angepfiffen, weil der Schiedsrichter noch im Stau steckte.
11.07.2019
/
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher Sv 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann
Holzwickeder SC - Hombrucher SV 4:0© Thorsten Teimann

Auffälligster Spieler war dabei unter anderem Neuzugang Marcel Reichwein, der mit Drittliga-Erfahrung ausgestattete Stürmer. Am Sonntag gegen den FC Iserlohn (0:0) ließ er teils seine Klasse aufblitzen, gestern gegen Hombruch war er bereits fester Bestandteil einer funktionierenden Mannschaft. Der Routinier gab Kommandos und sprach mit seinem Teamkollegen. Schon jetzt ein echter „Leader“. Erst am Dienstag hatte Reichwein seine Mannschaftskollegen mal eben auf eine Pizza eingeladen. Nicht nur das hat sich ganz offensichtlich im Spiel ausgezeichnet.

Testspiel SV Rödinghausen kommt Zu einem echten Testspiel-Kracher kommt es am Samstag im Holzwickeder Stadion. Um 14 Uhr gastiert dann der Regionalligist SV Rödinghausen beim Holzwickeder SC.

Der HSC spielte im ersten Durchgang aggressiv, ließ sich von den Hombruchern nicht beirren. „Wir kommen da irgendwie gar nicht dazwischen“, befand Gästecoach Sebastian Didion zurecht.

Nico Berghorst, Marcel Reichwein mit einem gekonnten Heber und Sebastian Hahne sorgten für die 3:0-Führung, die erneut Berghorst nach der Pause ausbaute.

HSC-Coach Axel Schmeing war trotz des Sieges nicht zufrieden: „Ich fand nicht, dass wir in der ersten Halbzeit gut ausgesehen haben. Nach der Pause war es noch schlechter. Da machte Hombruch das Spiel, aber glücklicherweise keine Tore.“

Holzwickeder SC: Stellfeld - Müller, Deifuß, Reichwein, Rosowski, Hahne, Hoppe, Janetzki, Dialundama, Lambertz, Berghorst (Hegemann, Ivancic, Pfaff, Richter, Delija, Heiß, Nölle, Mu. Acil)

Tore: 1:0 (15.) Berghorst, 2:0 (23.) Reichwein, 3:0 34.) Hahne, 4:0 (75.) Berghorst

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Frauenfußball:

Für Fußballerinnen des BSV Heeren ist der Klassenerhalt jetzt schon in Sicht