Wartungsarbeiten: Vollsperrung von A46-Tunneln in Düsseldorf

Etwa 100 000 Fahrzeuge rollen täglich durch die Düsseldorfer Tunnel der A46. Aufwendige Technik soll bei einem Unfall oder Brand vor der Gefahr schützen. Damit alles einwandfrei funktioniert, müssen Autofahrer an diesem Wochenende Umleitungen in Kauf nehmen.

14.09.2019, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Düsseldorf werden die vielbefahrenden Autobahntunnel der A46 Universität und Wersten ab Samstagnachmittag, 16.00 Uhr, voll gesperrt. Grund ist die jährliche Wartung der Sicherheitstechnik, teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW mit. Etwa 100 000 Fahrzeuge fahren im Durchschnitt pro Tag in dem Bereich. Die Sperrung soll bis Montag um 5.00 Uhr dauern. Umleitungen für den Verkehr seien eingerichtet und mit einem roten Punkt ausgeschildert.

Im Detail ist geplant, die Brandmeldetechnik, Lautsprecheranlagen, Belüftungsanlagen, die Verkehrstechnik sowie die Funktion der Schranken zur automatisierten Sperrung der Autobahn zu überprüfen.

Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW sind diese Arbeiten nur bei einer Vollsperrung möglich, die auf ein verkehrsärmeres Wochenende gelegt worden seien. Umleitungen führten über die A59 und das Straßennetz der Landeshauptstadt. Auf eine großräumige Umfahrungsempfehlung über die A44 im Düsseldorfer Norden, werde auf den Anzeigetafeln vor den Autobahnkreuzen Hilden und Neuss-Süd sowie aus Richtung Norden kommend vor dem Kreuz Meerbusch hingewiesen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen