Walter-Borjans verteidigt Kassengesetz und Bonpflicht

12.12.2019, 06:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat die Bonpflicht gegen Kritik aus dem Einzelhandel verteidigt. Das Problem sei, dass bei Bargeschäften zu oft geschummelt wird, um die Steuern zu umgehen. In der Summe gehe es um viele Milliarden, die auf Kosten der ehrlichen Steuerzahler der Allgemeinheit verloren gehen, sagte Walter-Borjans dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Diese Ungerechtigkeit wolle man abschaffen und für fairen Wettbewerb sorgen. Dazu brauche man transparente Kassengeschäfte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen