Waldbrände auch im mexikanischen Kalifornien - drei Tote

26.10.2019, 23:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Tödliche Waldbrände haben einen zweiten Tag in Folge im mexikanischen Bundesstaat Baja California gewütet. Am stärksten betroffen war die Gemeinde Ensenada an der Pazifikküste, wo eine 6300 Hektar große Fläche in Flammen stand, teilte Mexikos Zivilschutzbehörde mit. Das Feuer sei zu 50 Prozent unter Kontrolle. Hunderte Soldaten waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Drei Menschen waren nach Angaben der Behörde am Freitag ums Leben gekommen und vier weitere verletzt worden. Mehr als 1600 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Weitere Meldungen