Wahl in der Schweiz: Beispielloser Vormarsch der Grünen

20.10.2019, 22:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Debatten um den Klimawandel hat den Schweizer Grünen bei der Parlamentswahl ein Rekordergebnis beschert. Sie gewannen nach einer Hochrechnung 17 Sitze im Nationalrat dazu - eine Verschiebung, wie es sie nach Angaben des Fernsehsenders SRF seit Jahrzehnten nicht mehr gab. Dies müsse über kurz oder lang auch in der Regierung abgebildet werden, sagte Grünen-Chefin Regula Rytz. Sie hielt sich aber mit der Forderung nach einem Sitz in der siebenköpfigen Regierung zurück. Diese Bundesräte suchen traditionell über Parteigrenzen hinweg bei allen Politikgeschäften stets Kompromisse.

Weitere Meldungen
Meistgelesen