Wahl in Tunesien: Schwierige Regierungsbildung erwartet

07.10.2019, 03:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Tunesien wird nach der Parlamentswahl eine schwierige Regierungsbildung erwartet. Zwei Parteien erklärten sich nach der Schließung der Wahllokale zum Sieger. Die moderat islamistische Ennahda bekam laut Nachwahlumfragen die meisten Stimmen. Die Partei käme demnach auf 17,5 Prozent, wie das staatliche Fernsehen unter Berufung auf Umfragen des Forschungsinstituts Sigma Conseil berichtete. Unmittelbar nach Schließung der Wahllokale erklärte sich auch die neugegründete bürgerliche Partei „Kalb Tounes“ zum Sieger.

Weitere Meldungen
Meistgelesen