Wachsende Personalprobleme: BVB drei Wochen ohne Akanji

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund muss vorerst ohne Manuel Akanji planen. Wie der Revierclub am Mittwoch mitteilte, fällt der 23 Jahre alte Schweizer Fußball-Nationalspieler wegen einer Belastungsreaktion der Hüfte voraussichtlich für drei Wochen aus. Deshalb war der Innenverteidiger in den beiden Länderspielen der Schweizer gegen Belgien und Island nicht zum Einsatz gekommen.

18.10.2018, 11:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wachsende Personalprobleme: BVB drei Wochen ohne Akanji

Wachsende Personalprobleme: BVB drei Wochen ohne Akanji. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Der Ausfall von Akanji verschärft die Personalprobleme beim BVB. Denn in Marco Reus (Kniebeschwerden), Raphael Guerreiro, Lukasz Piszczek (beide muskuläre Probleme), Christian Pulisic, Marius Wolf (beide Muskelfaserriss), Shinji Kagawa (Sprunggelenk) und Marcel Schmelzer (Knieprobleme) hatten mehrere Profis am Dienstag beim Testspiel in Aachen verletzungsbedingt gefehlt. „Wir müssen sehen, bei wem es für das Wochenende reicht“, sagte Sportdirektor Michael Zorc mit Blick auf das Spiel am Samstag beim VfB Stuttgart (15.30 Uhr/Sky).

Weitere Meldungen