WHO: Masern auf dem Vormarsch in Europa - Bereits 90 000 Fälle

29.08.2019, 07:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der Masernerkrankungen in Europa hat in diesem Jahr deutlich zugenommen. Die Weltgesundheitsorganisation zählte in den ersten sechs Monaten bereits rund 90 000 Fälle. Damit habe sich die Zahl der Erkrankungen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 verdoppelt, teilte die WHO in Genf mit. Außerdem hätten vier Länder - Albanien, Tschechien, Griechenland und Großbritannien - ihrer Status als masernfrei verloren. Besonders betroffen seien die Ukraine, Kasachstan, Georgien und Russland gewesen. In Deutschland kämen Masern noch regional begrenzt vor.

Weitere Meldungen
Meistgelesen