WADA-Prüfkomitee empfiehlt neue Sperre für RUSADA

23.11.2019, 01:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA soll wegen Manipulation von Doping-Daten aus dem Moskauer Labor wieder gesperrt werden. Diese Empfehlung hat die unabhängige Prüfkommission der Welt-Anti-Doping-Agentur dem Exekutivkomitee der WADA gegeben, wie am Abend mitgeteilt wurde. Russland droht nun sogar der Ausschluss von den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Weitere Meldungen
Meistgelesen