Vorwurf des versuchten Missbrauchs - Priester beurlaubt

23.09.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen Missbrauchsvorwürfen ist ein Pfarrer im Bistum Trier mit sofortiger Wirkung beurlaubt worden. Gegen den Geistlichen ermittele die Staatsanwaltschaft wegen versuchten sexuellen Missbrauchs einer „minderjährigen Person“, teilte das Bistum Trier mit. Zuvor hatte der „Trierische Volksfreund“ darüber berichtet. Dem Bistum zufolge beziehen sich die Vorwürfe nicht auf das Arbeitsumfeld des Pfarrers, es seien auch keine weiteren Vorwürfe gegen den Mann bekannt. Es sei eine kirchenrechtliche Voruntersuchung eingeleitet worden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen