Vorschusslorbeeren für UKBS-Projekt an der Heinrichstraße

dzWohnprojekt

Die UKBS hat der Stadt Unna alte Häuser an der Heinrichstraße abgekauft. Die abgerissenen Immobilien werden durch Neubauten ersetzt.

Unna

, 03.11.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wo die UKBS eine Chance sieht, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, da greift sie zu. Und in einem aktuellen Fall gibt es sogar reichlich Vorschusslorbeeren: An der Heinrichstraße in Königsborn entsteht ein völlig neues Wohnumfeld.

Die UKBS hat dort viele alte Häuser von der Stadt Unna gekauft, die abgerissen und durch neue ersetzt werden. „Was die UKBS dort macht, ist wirklich hervorragend“, lobte Bürgermeister Werner Kolter zuletzt im Rat die Bemühungen der Wohnungsbaugesellschaft. Und er verwies auf das schon Geschaffte: „Dort gibt es bereits eine wirklich exzellente Kindertagesstätte.“

Tatsächlich hat die UKBS an der Heinrichstraße Großes vor. „Das ist ein tolles Wohnprojekt“, wirbt Geschäftsführer Matthias Fischer für die Planungen. In Königsborn soll nicht nur ein attraktives Umfeld geschaffen werden. Wohnungen, die eigentlich nur noch bedingt bewohnbar waren, werden durch Neubauten ersetzt. Damit entsteht nicht nur attraktiver Wohnraum – auch einen Beitrag zum Klimaschutz leistet die UKBS. Allerdings hat sie es dort auch einfacher: Wenn sie an der Heinrichstraße die Bagger anfahren lässt, dann stört sich daran niemand.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Markenbotschafterin

Neue Kollektion und Autogrammstunde: Birgit Schrowange besucht Adler-Filiale