Vorschlag aus Berlin und Paris für Finanztransaktionssteuer

02.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Deutschland und Frankreich unternehmen einen Vorstoß für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer in Europa. Die erzielten Einnahmen könnten ein Beitrag zu einem Euro-Zonen-Budget sein, heißt es im Entwurf eines gemeinsamen Papiers, das der „Süddeutschen Zeitung“ vorliegt. Länder, die sich daran beteiligen, sollen die Steuereinnahmen mit ihren Beiträgen zum EU-Haushalt verrechnen können. Finanzminister Olaf Scholz und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire wollen ihren Vorschlag am Rande des Euro-Finanzministertreffens an diesem Montag in Brüssel präsentieren.

Weitere Meldungen
Meistgelesen