Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Vergangene, Vergessene wird an diesen Orten wieder sichtbar: Lost Places beeindrucken überall auf der Welt und sind dabei ganz zurückhaltend und leise. Sie bergen aber nicht nur Schätze, sondern auch Gefahren.

Selm

, 20.07.2018

Es muss das kribbelnde Gefühl sein, das Kitzeln im Magen, der kalte Schauer auf dem Rücken – der Grund, warum verlassene Orte und Gebäude eine Faszination bei vielen Menschen auslösen. Es ist die Anspannung, als sich die Tore der leer stehenden Cappenberger Brauerei nach langer Zeit wieder öffnen, Böden, Wände und Maschinen vom Tageslicht berührt werden – wenn auch nur für einen kurzen Moment.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden