Von Kindern für Kinder: Audioguide für junge Museumsbesucher

Warum sollen nicht auch Kinder mit eigenem Audioguide durchs Museum wandern? Im Düsseldorfer Kunstpalast ist das jetzt möglich. Dabei erzählen Kinder etwas über die Kunstwerke. Ohne Scheu vor großen Namen.

26.10.2019, 10:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Von Kindern für Kinder: Audioguide für junge Museumsbesucher

Sebastian (8) blickt im Kunstpalast auf einen Audioguide. Foto: Johannes Neudecker/dpa

Der Düsseldorfer Kunstpalast bietet jungen Museumsbesuchern einen eigenen Audioguide an. Darin würden 18 Werke des Hauses aus allen Epochen von Schülern für Kinder vorgestellt, teilte das Museum mit. Ein klassischer Kunstführer ist es nicht geworden: Mal wird ein Rap gesungen, ein Gedicht vorgetragen oder ein kleines Rollenspiel gesprochen. Was die Kunstwerke angeht, so schreckten die jungen Museumsführer vor großen Namen nicht zurück. Gemälde des Malers Peter Paul Rubens (1577-1640) werden ebenso besprochen wie Arbeiten zeitgenössischer Künstler wie Günther Uecker oder das Modell einer Fregatte aus Venedig aus dem Jahr 1815.

„Die Ansprache von Kindern ist uns sehr wichtig, denn sie sind unsere Museumsbesucher von morgen“, sagte Museumschef Felix Krämer. Die Leihe der Audioguides kostet nichts. Alle 130 Geräte können dafür benutzt werden. Die Texte stammen von Schülern der 5. und 6. Klasse aus Düsseldorf. Kunstwerke, die in dem Angebot vorkommen, sind mit einem kleinen Nashorn markiert. Eine Skulptur des Tieres steht vor dem Museum.

Weitere Meldungen
Meistgelesen