Vom Baum auf die Straße

17.10.2018, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vom Baum auf die Straße

Laubbläser machen Lärm und pusten die Blätter von der Straße. © dpa

Es ist schon Mitte Oktober, aber die Temperaturen liegen noch immer über 20 Grad. Im Sommer war es lange Zeit über 30 Grad. Damals wie heute fehlte es zudem an Regen. Das hat ganz mitunter kuriose Auswirkungen auf Laubbäume. Manche leiden unter der Trockenheit und haben schon im Spätsommer ihre Blätter abgeworfen.

Andere Bäume können mit ihren Wurzeln anscheinend noch ausreichend Wasser aus der Erde ziehen und aufgrund der warmen Temperaturen ihr Laubkleid länger als üblich tragen. Aktuell verlieren immer mehr Bäume ihr Laub und auf den Straßen und Gehwegen sammeln sich die Blätter. Mitarbeiter der Gemeinde pusten deshalb mit Laubbläsern und unter viel Getöse das Blattwerk zu Haufen zusammen, damit das Laub abtransportiert werden kann.

Manch einer hat dabei Angst, dass sein geparktes Auto einen Schaden durch aufgewirbelte Steine nimmt. Dafür hätten die Laubbläser aber nicht genug Kraft, sagt die Gemeinde. So etwas sei bis jetzt auch noch nie vorgekommen. Wenn doch mal etwas kaputtgeht, beim Mähen von Gras oder beim Schneiden von Bäumen, dann würde die Gemeinde den entstandenen Schaden auch bezahlen.

Meistgelesen