Volle Straßen: Landesweit mehr als 340 Kilometer Stau

Autofahrer in Nordrhein-Westfalen müssen sich am Mittwochmorgen mal wieder in Geduld üben. Vor allem in Köln staut sich der Verkehr derzeit auf der A1, A3, A4, A59 und A555. Das sei der ganz normale Kölner Wahnsinn, sagte ein Sprecher der Kölner Polizei am Morgen. Schwere Verkehrsunfälle gebe es dagegen keine.

07.11.2018, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Volle Straßen: Landesweit mehr als 340 Kilometer Stau

Berufspendler fahren mit ihren Autos über die Zoobrücke nach Köln. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Ganz Nordrhein-Westfalen bringt es am Mittwochmorgen zwischenzeitlich auf über 340 Kilometer Stau. Besonders viel Geduld müssen Autofahrer mitbringen, die auf der A44 und A45 von Mönchengladbach Richtung Düsseldorf unterwegs sind. Zwischen Krefeld-Forstwald und Lank-Latum in Meerbusch staut sich der Verkehr derzeit auf neun Kilometern. Zwischen Schiefbahn und Büderich in Meerbusch stehen die Autofahrer auf zehn Kilometern. Pendler müssen auf beiden Strecken mit etwa 45 Minuten extra rechnen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen