Volle Standesämter: Am 09.09 und 19.09. wird geheiratet

Valentinstag, der persönliche Jahrestag oder auch eine Schnapszahl: Besondere Termine zum Heiraten gibt es viele - und im September gleich zwei davon. In Dortmund besiegeln Verliebte ihre Liebe zum Fußball direkt mit.

06.09.2019, 17:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Volle Standesämter: Am 09.09 und 19.09. wird geheiratet

Die Silhouette eines frisch vermählten Hochzeitspaares. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Die Standesämter in Nordrhein-Westfalen haben am 09.09. und 19.09. alle Hände voll zu tun. Diese Schnapszahlen haben viele Paare für ihre Hochzeiten auserkoren, wie eine Umfrage der Deutschen Presse Agentur ergab.

„Das sind einfach die beliebteren Termine“, sagte eine Sprecherin des Standesamts in Köln. Dort stünden am 09. September 16 Eheschließungen auf dem Plan. Diese sollen schon am Vormittag starten, obwohl die Trauungen am Wochenanfang sonst immer erst nachmittags stattfinden. Noch beliebter scheint der 19. September zu sein: Dort wollen 34 Paare ihre Liebe besiegeln. Dafür wird am Vormittag zusätzlich der 40 Stufen in der Tiefe liegende Turmkeller im Ratsturm geöffnet. Dazu kämen noch zwei Event-Trauungen.

Auch das Standesamt in Düsseldorf hat sich nach eigenen Angaben auf eine „erhöhte Anzahl von Eheschließungen vorbereitet“. Am 09.09. werden demnach 15 Paare getraut, am 19.09. gibt es dann sogar 20 Trauungen. Alle Termine seien vergeben.

Ähnlich sieht es an diesem Tag in Bielefeld aus: Dort hätten sich bisher 19 Paare angemeldet. „Das ist sehr viel“, sagte eine Stadtsprecherin. Der letzte Platz von insgesamt 20 Terminen sei aber noch zu haben - ein Pärchen habe abgesagt. Die Stadt hatte auf ihrer Internetseite mit Zusatzterminen im Neuen Rathaus und auf der Sparrenburg für den Schnapszahlen-Tag geworben.

In Münster und Essen ist der 19.09. zwar ausgebucht, dies habe aber nicht unbedingt etwas mit der seltenen Zahlenkombination zu tun: „Im September hat man ja oft stabiles Wetter, die Gäste sind nicht mehr im Urlaub“, sagte eine Sprecherin der Stadt Münster. Dort blieben am 09.09. wie üblich die Türen verschlossen. „Der Montag ist kein Wunschtag“.

In Dortmund wird gleich die Liebe zum Fußball mit besiegelt: Der 19.09. sei für viele aufgrund des Gründungsjahres des BVB 1909 „ein besonderer Hochzeitstag“, teilte ein Stadtsprecher mit. Bislang seien 30 Termine vergeben, fünf davon sollen sogar im Dortmunder Stadion stattfinden. Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor gaben sich acht Paare an diesem Tag das Jawort.

Auch für das nächste Schnapszahlen-Datum wird es mancherorts schon eng bei der Terminierung: Der 20.02.2020 fällt auf die Weiberfastnacht. „Der Tag ist schon so gut wie voll“, teilte das Standesamt der Karnevalshochburg Köln mit.

Weitere Meldungen