Volksbegehren für Grundeinkommen fällt in Österreich durch

25.11.2019, 21:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Volksbegehren für ein bedingungsloses Grundeinkommen ist bei der Bevölkerung in Österreich durchgefallen. In den vergangenen sieben Tagen unterschrieben nur rund 70 000 Menschen das Anliegen, wie das österreichische Innenministerium mitteilte. Das Volksbegehren schafft es damit nicht ins Parlament - dafür wären mindestens 100 000 Unterschriften nötig gewesen. Die Behandlung im Parlament wäre aber nicht gleichbedeutend gewesen mit der Umsetzung.

Weitere Meldungen