Völler bestätigt Bayern-Interesse an Nationalspieler Havertz

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler von Bayer Leverkusen hat das Interesse des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München an Nationalspieler Kai Havertz bestätigt. „Es ist kein Geheimnis, dass es Telefonate gab und ein großes Interesse da war. Ich habe freundschaftlich und korrekt mit Karl-Heinz Rummenigge telefoniert“, sagte Völler im Sender Sky Sport News HD (Montag) mit Blick auf das 20 Jahre alte Mittelfeldtalent seines Vereins. „Und er hat auch verstanden, dass wir es nicht machen.“

26.08.2019, 14:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Völler bestätigt Bayern-Interesse an Nationalspieler Havertz

Rudi Völler, Leverkusens Geschäftsführer Sport. Foto: Marijan Murat/Archivbild

Der FC Bayern sei nicht der einzige Club gewesen, der im Sommer wegen Havertz nachgefragt habe, sagte Völler in der Sendung „Wontorra On Tour“. „Wir werden aber nicht schwach, weil wir davon überzeugt sind, dass es nicht nur für uns, sondern auch für Kai gut ist, dass er noch ein Jahr bei Bayern Leverkusen bleibt“, ergänzte Völler. Havertz' Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2022.

Zuletzt hatte Völler sich zuversichtlich geäußert, den umworbenen Nationalspieler weiter halten zu können. Havertz hatte zuletzt aber schon gesagt, dass er seine Zukunft langfristig nicht in Leverkusen sieht. „Ich bin ehrlich: Irgendwann muss für mich der nächste Schritt kommen“, sagte der Mittelfeldspieler der „Bild“.

Weitere Meldungen