Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vögel nicht hochwerfen

24.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Vögel nicht hochwerfen

Der Mauersegler verhält sich ganz ruhig in der Hand seiner Ersatzmutter. © Greis

Sie sehen ähnlich aus wie Schwalben, heißen aber Mauersegler. Derzeit kann es vorkommen, dass man junge Mauersegler auf dem Boden sitzend findet. Die Tiere sind meist aus dem Nest gefallen und noch so jung, dass sie noch nicht fliegen können. Deshalb darf man den Vögeln auf keinen Fall helfen wollen, indem man sie in die Luft wirft.

Die jungen Mauersegler würden eine Bruchlandung hinlegen und sich bei einem weiteren Sturz noch mehr verletzen. Wer einen jungen Mauersegler findet, sollte einen Tierarzt anrufen. Die kennen oft Menschen, die sich freiwillig für Tiere einsetzen.

So wie Irmgard Devrient: Sie kümmert sich schon seit fast 30 Jahren jeden Sommer um junge und verletzte Mauersegler. Aktuell hat sie einen Jungvogel bei sich zu Hause, den sie von 20 Gramm auf mehr als 40 Gramm hochgepäppelt hat. Das ist fast so schwer wie zwei Packungen Tempo-Taschentücher.

Der Vogel bekommt von seiner Ersatz-Mama täglich Insekten und schläft ansonsten sehr viel in seinem Schuhkarton. Wenn der Mauersegler schwer genug ist und nicht mehr fressen will, weiß Irmgard Devrient: Der Vogel wird flügge und kann in die Freiheit fliegen.