Vizekanzler Scholz fordert „Bürgerrechte des 21. Jahrhunderts“

22.11.2019, 04:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vizekanzler Olaf Scholz hat sich im Rennen um den SPD-Parteivorsitz für umfassende „Bürgerrechte des 21. Jahrhunderts“ ausgesprochen. „Die Bürgerinnen und Bürger müssen der Zukunft mit Zuversicht begegnen“, sagte Scholz der „Augsburger Allgemeinen“. Scholz forderte unter anderem: „Es muss für Kinder ein Recht auf Grundsicherung geben, das Recht auf bezahlbare Wohnungen, das Recht auf eine gute Gesundheitsversorgung und bezahlbare Pflege.“ Ebenso eines auf eine gute, stabile Rente, so Scholz.

Weitere Meldungen
Meistgelesen