Vier Verletzte beim Stockbrot-Grillen in Bottrop

Weihnachtsmarkt der Caritas

Bei einem Weihnachtsmarkt im Caritas-Kinderdorf in Bottrop sind zwei Kinder und zwei Erwachsene beim Stockbrot-Grillen verletzt worden. Der Grund war offenbar ein Fehler der Verantwortlichen.

Bottrop

02.12.2019, 07:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vier Verletzte beim Stockbrot-Grillen in Bottrop

Stockbrot über Flammen zu rösten macht Erwachsenen und Kindern Spaß - ist aber nicht ungefährlich. © Foto: Bernd Paulitschke

Beim Grillen von Stockbrot auf einem Weihnachtsmarkt haben sich in Bottrop zwei Kinder und zwei Erwachsene leicht verletzt. Das Unglück passierte laut Polizei im Caritas-Kinderdorf „Am Köllnischen Wald“ an einer Feuerstelle.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Verantwortlichen aus Versehen eine Bodenplatte aus Schiefer nahmen und nicht, wie vorgesehen, aus Granit. Die Schieferplatte sei durch die Wärme geplatzt.

Die Kinder (5 und 8 Jahre alt) und Erwachsenen (33 und 35 Jahre) wurden von den wegplatzenden Gesteinsstücken verletzt. Sie wurden ambulant im Bottroper Marienhospital behandelt.

dpa

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landgericht Essen
Clan-Mitglieder prügeln 18-Jährigen auf die Intensivstation – Video auf YouTube zeigte die Tat
Meistgelesen