Vier Schwerter Gruppierungen erhalten für ihr Engagement die Stadtmedaille

Ehrenamt

Die Stadtmedaille ist nach dem Ehrenring die zweithöchste Auszeichnung, die die Stadt Schwerte vergibt. Der Stadtrat hatte die Preisträger einstimmig ausgewählt.

Schwerte

, 07.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Vier Schwerter Gruppierungen erhalten für ihr Engagement die Stadtmedaille

Bürgermeister Dimitrios Axourgos (vorn M.) und seine beiden Stellvertreter nahmen in der Katholischen Akademie am Freitagabend die Verleihung der Stadtmedaillen vor, die in diesem Jahr an vier ehrenamtliche Gruppierungen gingen. © Bernd Paulitschke

Gleich vier Mal überreichten die Bürgermeister am Freitagabend die Stadtmedaille an ehrenamtlich engagierte Gruppen. Sie wurde in diesem Jahr an den Hanseverein, das Freizeitteam Ergste, die Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen sowie an die Schwerter Lesepaten verliehen. So hatte es der Stadtrat einstimmig beschlossen.

Bei einer Feier in der Katholischen Akademie am Bergerhofweg nahmen Bürgermeister Dimitrios Axourgos und seine Stellvertreter Klaus-Jürgen Paul und Ursula Meise die Ehrung vor.

„Unzählige Menschen in unserer Stadt setzen sich ein für die Menschen in unserer Stadt. Ganz gleich, ob in Vereinen und Organisationen, im Lichte der Öffentlichkeit oder unentdeckt“, sagte Axourgos in seiner Festansprache: „Ihnen allen gebührt der Dank der Stadt Schwerte für das, was sie tun. Die Menschen, die heute Abend geehrt werden, stehen stellvertretend für die vielen anderen, die ebenfalls unserer Stadt und den Menschen, die hier leben, Gutes tun.“

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die private Musikschule Barbara Stanzeleit. Die Moderation übernahm Jörg Przystow. Bereits seit dem Jahr 2001 wird die Stadtmedaille an Schwerter Bürger quer durch alle Bereiche verliehen, in denen ehrenamtliches Engagement geleistet wird. Sie ist nach dem Ehrenring die zweithöchste Auszeichnung, die die Stadt Schwerte zu vergeben hat.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen