Viele Fotos: Die Lieblingsfotos der Lüner Katzenbesitzer

Weltkatzentag

Am 8.8. ist Internationaler Weltkatzentag. Anlass für uns, die User zu bitten, uns ihre schönsten Katzenfotos zu schicken. Was man als Katzenfreund wissen sollten, erklärt eine Tierärztin.

Lünen

, 08.08.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Fotos: Die Lieblingsfotos der Lüner Katzenbesitzer

Da hat sich diese Katze offenbar einen sehr gemütlichen Stammplatz ausgesucht, von dem sie sich bestimmt nicht so schnell vertreiben lassen wird. Der zufriedene Gesichtsausdruck spricht Bände. © Pascal Kumpies

In Deutschland haben die Samtpfoten die Nase vorn - es gibt mehr Katzen als Hunde. Auch in der Praxis der Lüner Tierärztin Dr. Barbara Seibert spiegelt sich das wider.

Die Veterinärin ist selbst bekennender Katzen-Fan. „Ich hatte immer Katzen, Freigänger, norwegische Waldkatzen und seit kurzem eine Maine-Coon-Katze“, so Barbara Seibert.

Natürlich habe sie auch Hunde daheim. Und da vertragen sich Hunde und Katzen - entgegen landläufiger Vorurteile - sehr gut.

Wer sollte sich aber eigentlich eine Katze anschaffen? „Man muss Katzen sehr einfühlsam behandeln und deshalb sollten die Katzenbesitzer auch einfühlsam sein“, meint die Tierärztin.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Viele Fotos: Die schönsten Fotos von Lüner Stubentigern

Am 8.8. ist Internationaler Weltkatzentag. Deshalb haben wir die User gebeten, uns die schönsten Katzenfotos ihrer Stubentiger zu schicken - per Mail oder auf Facebook. Hier zeigen wir einige der Bilder.
08.08.2019
/
Das sind die Brüder Henry und Jack. Ihre Besitzerin schreibt dazu, dass sie sich lieben und auch mal zoffen. Ganz normale Brüder halt - auch bei den Katzen.© Mareike Nickel
Hier sind gleich zwei Stupentiger zu sehen, die staunend in die Kamera blicken. Ein witziger Schnappschuss von den beiden Katzen.© Alex Klune
Dieser Stubentiger liebt seinen Kratzbaum offenbar sehr. Manchmal vielleicht auch als Möglichkeit, einfach mal abzuhängen, wie dieses Bild zeigt. Ein bisschen erinnert der Kleine an den kleinen Freund von Kater Mikesch aus dem bekannten Kinderbuch und der Verfilmung der "Augsburger Puppenkiste".© Janet Zahn
Diese Katzendame hat einen ungewöhnlichen, aber sehr schönen Namen. Sie heißt Jeanni Sonnenfrau. Auch ein sonniges Katzengemüt muss einmal ausruhen und dann am liebsten auf einer flauschigen Unterlage.© Christian Schaub
Da machen es sich Frauchen und Katze gleichermaßen gemütlich und strecken sich mal so richtig aus.© Bianca Schmelzer
Dieses Kätzchen hat sich auf sehr sportliche Weise eingerollt. Ein niedliches Foto, dass die Besitzerin mit der Kamera festgehalten hat. Übrigens word die rote Fellfarbe eher an männliche Nachkommen vererbt. Bei zehn roten Katzen sind statistisch gesehen neun Männchen und nur eine weiblich.© Jessica Marx
Im Stroh zeigt dieser Stubentiger mal Zähne. Ob die Katze einfach nur gähnt oder ob ihr etwas nicht passt - alles ist möglich. Katzen mögen keinen Lärm und keine Hektik.© Dirk Schlüchter
Eine schwarz-weiße Katze macht es sich hier auf dem Sofa ihrer Besitzerin gemütlich. Und schaut sehr fotogen in die Kamera. Der Stubentiger fühlt sich offensichtlich sehr wohl.© Nicole Mennigmann
Was sieht Katze Leo denn da wohl im Himmel? Das Kätzchen ist ein Mädchen, sollte aber eigentlich ein Kater sein. Deshalb hat die Besitzerin "ihn" auch Leo genannt, bevor klar wurde, dass es doch eine Katzendame ist. Der Name blieb.© Silvia Mika
Ein putziges Katzenkind, das scheinbar etwas genau beobachtet. Sie lässt sich auch nicht von der Kamera stören. Ein niedliches Foto.© Alex Grompe
Da hat sich diese Katze offenbar einen sehr gemütlichen Stammplatz ausgesucht, von dem sie sich bestimmt nicht so schnell vertreiben lassen wird. Der zufriedene Gesichtsausdruck spricht Bände.© Pascal Kumpies
Familie kann auch Pfoten haben, steht auf dem Bilderahmen, in dem das Foto einer flauschigen Katze zu sehen ist. Und viele Katzen sind auch für ihre Besitzer ein Familienmitglied mit allen Vorlieben und manchen Launen.© Gabriele Nickel
Diese Katze scheint es sehr zu mögen, fotografiert zu werden und schaut mal ganz genau in das Kameraobjektiv. Katzen sind sehr einfühlsame Wesen und brauchen ebensolche Besitzer.© Chris Chesterfield
Diese wunderschöne graue Samtpfote mag es offenbar, fotografiert zu werden. Sie lässt sich auch nicht stören, sondern schaut mit ihren großen Augen nett in die Kamera.© Ajda Turan
Die Besitzerin der beiden Katzen Stella und Flacki liebt dieses Bild besonders. Die beiden Stubentiger sitzen vor dem Fenster und schauen hinaus auf ein Eichhörnchen. Da sind die Futternäpfe auf einmal völlig uninteressant.© Jennifer Rusc
Stolze 15 Jahre alt ist diese Katze bereits. Aber immer auf Achse, verrät ihre Besitzerin. Und das trotz einer Behinderung. Die älteste Katze der Welt war übrigens Creme Puff, die 2005 im Alter von 38 Jahren und drei Tagen gestorben ist.© Brigitte Kellerhoff
Diese Katze hat sich einfach mal im Wäschekorb gemütlich gemacht. Ist ja auch schön kuschelig. In die Waschmaschine wollte der Stubentiger dann abe nicht.© Sylvia Quandt
Hier empfängt Tiger die Besucher schon mal auf seinem Platz am Fenster. Den Namen hat die Katze schon vom vorherigen Besitzer zu seiner neuen Familie mitgebracht.© Silvia Mika
Neu eingezogen bei ihrer Besitzerin sind die Katzen Silver und Panther. Offensichtlich fühlen sie sich schon richtig wohl dort. Und planen schon mal den einen oder anderen Streich.© Marion Lind
Ein Nickerchen, die Pfoten übereinander geschlagen - ein hübsches Katzenbild. Man würde am liebsten mit der netten Mieze träumen.© Marcel Manns

Sie weiß - „Chef-Typen“, die Katzen dominieren wollen, kommen mit den Tieren nicht klar. „Die würden sich aber wahrscheinlich auch gar keine Katze kaufen.“

Krach und Hektik mögen die Stubentiger gar nicht - auch das sollten angehende Katzenbesitzer bedenken. Kommt Nachwuchs von Freigängern ins Haus, sollte der auch die Möglichkeit bekommen, nach draußen zu gehen. Wenn die Umgebung sicher ist und keine viel befahrene Straße am Haus vorbei führt.

„Es sind unglaublich liebenswerte Tiere, die auch viel zurückgeben. So hat der Umgang mit Katzen eine pulsberuhigende und blutdrucksenkende Wirkung“, sagt Barbara Seibert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Musik

Lüner Musiker „Kaizen“ veröffentlicht neues Album: „Mein größtes Projekt bisher“

Hellweger Anzeiger Halloween

Partys, Feste, Live-Musik: An diesen Orten können Sie sich zu Halloween in Lünen gruseln

Meistgelesen