Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel los in der Schönen Flöte

07.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Viel los in der Schönen Flöte

Die Rutsche sorgt bei allen Gästen für Spaß. © Greis

Mehr als 70.000 Menschen sind in diesem Sommer schon in die Becken der Schönen Flöte gestiegen oder gesprungen. Für das Freibad ist es bislang ein perfekter Sommer. Reich wird dadurch aber niemand: Das Bad gehört der Gemeinde - und die Kosten für die Technik, damit das Wasser immer schön sauber bleibt, und das Personal, das Eis verkauft und für die Sicherheit sorgt, sind hoch.

Damit immer alles super in Schuss ist und die Eintrittspreise nicht zu teuer werden, zahlt die Gemeinde sogar noch Geld drauf. In anderen Städten und Dörfern ist das nicht immer möglich, dann machen die Freibäder zu. Holzwickede hat im Vergleich dazu aber einen ganz gut gefüllten Geldbeutel und so wird die Schöne Flöte sicher auch im kommenden Jahr öffnen.

Das wird dann besonders, weil das Freibad dann schon 85 Jahre alt wird. Bis dahin wird auch wieder an der einen oder anderen Stelle gebaut: In dem Freibad gibt es auch außerhalb der Saison immer etwas zu tun. So wird im nächsten Jahr die große Brücke, die vom Eingang zu den Becken und der Liegewiese führt, repariert. Denn die Brücke ist schon gut 30 Jahre alt.