Viel Spaß mit Flößen: So war der Abschluss des Ferienprogramms

Viele Fotos

Viel Spaß hatten die Kinder, die sich für das Ferienprogramm angemeldet hatten, beim Abschlussfest im Selmer Freibad. Sie durften mit den Flößen, die sie zuvor gebaut hatten, ins Wasser.

Selm

, 23.08.2019, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viel Spaß mit Flößen: So war der Abschluss des Ferienprogramms

Die Kinder hatten beim Abschluss des Ferienprogramms viel Spaß. © Jura Weitzel

Verschiedene Welten erwarten die Kinder, die an der Ferienbetreuung von Ganz Selm teilnehmen. Im vergangenen Jahr ging es zum Beispiel ins All oder 2016 nach Olympia. Dieses Mal ging die Reise in den Dschungel. Unter dem Motto „Selmer Dschungel - Jetzt wird es tierisch“ unternahmen die Kinder viele tolle Aktionen.

Der große Abschluss war am Freitag, 23. August, im Selmer Freibad. Dort gab es ein großes Familienfest mit Kindern, die Flöße ins Wasser lassen konnte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Abschluss des Ferienprogramms

Viel Spaß hatten die Kinder, die sich für das Ferienprogramm angemeldet hatten, beim Abschlussfest im Selmer Freibad. Sie durften mit den Flößen, die sie zuvor gebaut hatten, ins Wasser.
23.08.2019
/
Verschiedene Welten erwarten die Kinder, die an der Ferienbetreuung von Ganz Selm teilnehmen. Im vergangenen Jahr ging es zum Beispiel ins All oder 2016 nach Olympia. Dieses Mal ging die Reise in den Dschungel. Unter dem Motto „Selmer Dschungel - Jetzt wird es tierisch“ unternahmen die Kinder viele tolle Aktionen. Am Freitag war das Abschlussfest.© Jura Weitzel
Während des Ferienprogramms hatten die Kinder Flöße gebaut, die sie im Selmer Freibad ins Wasser lassen konnten. Vorher wurde natürlich getestet, ob die Flöße auch gut genug schwimmen. „Wir haben jeden Tag ein Floß fertig gestellt“, erklärt Floßbauer Roger Wellmann-Tripp. Jeweils mit etwa drei Stunden Bauzeit. Dabei hatten die Kinder viel Spaß.© Jura Weitzel
Floßbauer Roger Wellmann-Tripp war glücklich als alle drei Flöße in die Becken gelassen wurden.
„Das macht schon echt großen Spaß, wenn die Kinder etwas bauen woran sie dann auch großen Spaß haben können“, sagt Wellmann-Tripp. Die leuchtenden Augen der Kinder machten ihm besondere Freude, erzählt er. Ihm offenbar auch, wie auf dem Foto zu sehen ist.© Jura Weitzel
Jana Gasuk machte als Wassernixe eine gute Figur. Nun ruht sie sich auf dem Rasen des Freibades etwas aus. Das Mädchen war das erste Mal bei der Ferienbetreuung von Ganz Selm dabei. In den vergangenen Tagen hat sie mit den anderen Kindern sehr viel unternommen, erzählt sie. Besonders das Basteln hat ihr viel Freude gemacht, berichtet sie.© Jura Weitzel
So sieht es aus, wenn das fertige Floß über das Wasser gleitet. Bei dem Familienfest am Freitag waren aber auch noch andere Wassersportarten gefragt. Die Kinder tauchten, schwammen und planschten und rutschten von der Wasserrutsche. Außerdem standen im Bad auch viele leckere und gesunde Snacks zur Verfügung © Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Taucherin Melanie Gonzen aus Lünen hat abgesichert.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Taucherin Melanie aus Lünen hat abgesichert.© Jura Weitzel
Greta Harte mit Papa Rafael aus Selm.
Nehmen das erste mal an dem Programm Teil.
Mir hat es gefallen dass wir viel gebastelt haben und ich habe neue Freunde kennengelernt. Wir haben Flosse gebaut die gleich ins Wasser gebracht werden, da freue ich mich drauf.
Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei. Eine schöne Sache sagt Papa Rafael.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Jana Gasuk. War das erste mal bei de Betreuung dabei. In den letzten tagen hat sie mit vielen anderen Kindern sehr viel unternommen. Besonders hatte sie sehr viel spaß beim Basteln.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel
Viel Spaß hatten die Kinder beim Selmer Ferienprogramm.© Jura Weitzel

Bevor es soweit war hat Floßbauer Roger Wellmann-Tripp erstmal einen Versuch gewagt - er hat selbst ein Floß ins Wasser gelassen und getestet. Als dann alles gut lief, konnten die Kinder die anderen Flöße ins Wasser lassen.

Drei Stunden pro Floß

Die Flöße auf denen die Kinder dann durchs Wasser fuhren, hatten die Kinder zuvor als Teil des Ferienprogramms gebaut. „Wir haben jeden Tag ein Floß fertig gestellt“, erklärt Roger Wellmann-Tripp. Jeweils mit etwa drei Stunden Bauzeit.

„Das macht schon echt großen Spaß, wenn die Kinder etwas bauen, woran sie dann auch großen Spaß haben können“, sagt Wellmann-Tripp.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommentar Klare Kante

Abends bleibt Selm taxifreie Zone: Warum das schade ist, aber Jammern nicht hilft

Meistgelesen