Viel Regen und dichte Wolken: Wochenstart wird ungemütlich

Den Menschen in Nordrhein-Westfalen steht nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ein nasser und ungemütlicher Start in die neue Herbstwoche bevor. Den Meteorologen zufolge regnet es am Montag vielerorts, zum Abend ist mit vereinzelten Gewittern zu rechnen. Bei Höchsttemperaturen zwischen 10 und 14 Grad kann es vor allem im Bergland Windböen mit Geschwindigkeiten von rund 60 Stundenkilometern geben. In der Nacht sinken die Temperaturen auf 5 bis 9 Grad, vielerorts regnet es weiter.

04.11.2019, 06:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viel Regen und dichte Wolken: Wochenstart wird ungemütlich

Menschen überqueren bei andauerndem Nieselregen eine Kreuzung. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Der Dienstag beginnt dann nach Einschätzung der DWD-Experten mit einigen Schauern und dichten Wolken. Bei Höchsttemperaturen bis zu 13 Grad sind jedoch immer wieder Auflockerungen zu erwarten. Die Nacht wird dann teils regnerisch, teils niederschlagsfrei bei Tiefsttemperaturen zwischen 2 und 7 Grad.

Und auch am Mittwoch warten die Menschen in NRW wohl vergeblich auf viele Sonnenstunden: Bei Temperaturen bis 11 Grad bleibt es meist bewölkt und regnerisch.

Weitere Meldungen
Meistgelesen