Verteidigungsministerin besucht Truppe in Ostwestfalen

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen trifft am heutigen Freitag in Ostwestfalen mit ihrem britischen Amtskollegen Gavin Williamson zusammen. Die beiden Nato-Verbündeten Deutschland und Großbritannien wollen ihre militärische Zusammenarbeit ausbauen. Dazu wollen die Minister die Vereinbarung „Joint Vision Statement“ über die bilaterale Kooperation beider Staaten unterschreiben.

05.10.2018, 02:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verteidigungsministerin besucht Truppe in Ostwestfalen

Ursula von der Leyen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archiv

Die Minister besuchen in Nordrhein-Westfalen das Panzerpionierbataillon 130 in Minden sowie die Panzerbrigade 21 in Augustdorf, weil britische und deutsche Streitkräfte dort bereits seit Jahren eine enge Kooperation unterhalten. Deutsche und britische Soldaten werden mit der Schwimmbrücke „Amphibie M3“ eine Verbindung über die Weser schlagen.

Die Fähigkeit, auf diese Weise einen Gewässerübergang zu ermöglichen, sei sowohl in der Nato, als auch in Europa einmalig, teilte die Bundeswehr mit. Sie sei auch Ausdruck der Fähigkeit der Europäer zur Bereitstellung schlagkräftiger Truppen für das Bündnis.

Weitere Meldungen
Meistgelesen