Verschwundener Schwerter tauchte wieder auf

Suche beendet

In großem Stil hatten die Polizei und viele Schwerter nach einem 51 Jahre alten Mann gesucht, der aus einem Dortmunder Krankenhaus verschwunden war. Wo der Mann jetzt wieder auftauchte.

Schwerte

, 05.09.2019, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verschwundener Schwerter tauchte wieder auf

An diesem Kiosk in Schwerte hing bis Donnerstag eine Vermisstenmeldung mit Suchaufruf. © Heiko Mühlbauer

Die Suche nach dem 51-jährigen Schwerter, der am vergangenen Freitag aus dem St.-Josefs-Hospital in Hörde verschwunden war, wurde am Donnerstag Nachmittag beendet. Der Mann wurde allerdings nicht durch die großflächige Fahndung mit Fotos und über die Medien gefunden.

Er wurde vielmehr von der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass es sich um den vermissten Mann aus Schwerte handelt. Seitdem befinde sich der 51-Jährige wieder in medizinischer Behandlung.

Am Freitagabend hatte der Schwerter selbstständig das Krankenhaus verlassen und war seitdem verschwunden. Die Polizei hatte ihn mit einer Personenbeschreibung und einem Foto in Schwerte und Dortmund gesucht.

Wo sich der Mann in der Zwischenzeit aufgehalten hat, dazu machte die Polizei keine Angaben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vorschriften für Tierhalter

Bärbel Vockelmann lebt 70 Jahre mit Hunden: Braucht das Rathaus da einen Sachkundeausweis?

Hellweger Anzeiger Landgericht Hagen

Wie vier Männer aus Schwerte als falsche Polizisten Rentner um ihr Hab und Gut brachten

Meistgelesen