Verletzte bei Erdbeben in Südfrankreich

11.11.2019, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Erdbeben in Südfrankreich sind drei Menschen leicht verletzt worden. Das berichtete die Präfektur des Départements Ardèche via Twitter. Das Beben mit Epizentrum in der Nähe der südfranzösischen Stadt Montélimar im benachbarten Département Drôme habe rund zehn Sekunden gedauert, berichteten der Radionachrichtensender Franceinfo und andere französische Medien. Der amerikanischen Erdbebenwarte USGS zufolge, deren Daten als weltweit verlässlich gelten, hatte es eine Stärke von 4,8.

Weitere Meldungen
Meistgelesen