Verkehrsunfall in Dorsten – Pkw kracht in Transporter und geht in Flammen auf

Tödlicher Unfall

Auf der L 608 in Dorsten kam es am Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei ist ein Auto in Flammen aufgegangen und ein Kleintransporter landete nach dem Crash im Straßengraben.

Dorsten

, 23.12.2019, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verkehrsunfall in Dorsten – Pkw kracht in
Transporter und geht in Flammen auf

Rettungskräfte vor Ort leisten beiden Fahrern Erste Hilfe, während Feuerwehrleute das völlig zerstörte Auto des 81-Jährigen (rechts) zu löschen versuchen. © Bludau

Heute, gegen 10.10 Uhr, fuhr ein 81-jähriger Autofahrer aus Dorsten auf der Hervester Straße in Richtung Marl. In Höhe einer Bushaltestelle („Verlorener Sohn“) kam der 81-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache nach links von seiner Fahrspur ab, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter der Firma DPD, der von einem 32-jährigen Gelsenkirchener gesteuert wurde. Unmittelbar danach geriet das Auto in Brand.

Obwohl Zeugen den 81-Jährigen aus seinem brennenden Fahrzeug ziehen konnten, starb er noch an der Unfallstelle. Der 32-jährige Fahrer des DPD-Kleintransporters wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät geborgen werden. Hiernach wurde er schwer verletzt dem Bergmannsheil-Krankenhaus Gelsenkirchen zugeführt. Eine akute Lebensgefahr besteht nach erster Bewertung nicht. Der Sachschaden bei diesem tragischen Unfall beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Verkehrsunfall in Dorsten – Pkw kracht in
Transporter und geht in Flammen auf

Der Fahrer des Kleintransporters wurde in ein Krankenhaus gebracht und ist nach ersten Erkenntnissen außer Lebensgefahr. © Bludau

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen