Verkehr und Nachbarn - jedem Vierten ist es zu laut

28.11.2019, 13:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gut jedem vierten Bürger in Deutschland ist es zu laut. Rund 28 Prozent der Bevölkerung fühlten sich im vergangenen Jahr in ihrem Wohnumfeld durch Verkehrs- oder Nachbarschaftslärm belästigt - zwei Prozent mehr als 2017. Das geht aus einer EU-Statistik hervor, die das Statistische Bundesamt veröffentlichte. „Innerhalb der EU verzeichnete neben Deutschland nur Malta einen solch hohen Anteil an gefühlter Lärmbelästigung“, so die Behörde. In Kroatien, Ungarn, Estland und Bulgarien ist der Bevölkerungsanteil, der sich durch Lärm im Wohnumfeld belästigt fühlte, am niedrigsten.

Weitere Meldungen