Verband befürchtet bis zu 400 getötete Fahrradfahrer 2018

27.12.2018, 06:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der auf deutschen Straßen getöteten Radler wird dieses Jahr nach Befürchtung des Verkehrsverbandes ADFC wahrscheinlich erneut steigen. „Wir rechnen mit bis zu 400 getöteten Radfahrerinnen und Radfahrern im Jahr 2018“, sagte eine Sprecherin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club der dpa. Zwar lägen bundesweite Zahlen bisher nur bis August vor, diese zeigten jedoch klar eine erschreckende Tendenz. „Von Januar bis August 2018 wurden 307 Radfahrende getötet. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat sich die Zahl der Getöteten damit um 14,6 Prozent erhöht.

Weitere Meldungen