Venedigs Altstadt wieder unter Wasser

23.12.2019, 11:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wieder Hochwasser in Venedig: Weite Teile des historischen Zentrums der Lagunenstadt standen am Vormittag unter Wasser. Der Pegel erreichte um 09.45 Uhr nach offiziellen Angaben einen Höchststand von 144 Zentimetern über dem normalen Meeresspiegel. Über mögliche Schäden war zunächst noch nichts bekannt. Am 12. November war der Pegel auf 187 Zentimeter gestiegen, den höchsten Stand seit 33 Jahren. Der Markusdom wurde seinerzeit überflutet und vom salzigen Wasser beschädigt. Die Hoteliers beklagten einen nie da gewesenen Rückgang der Buchungen.

Weitere Meldungen