Unsere Bilderserie „Wir sind Schwerte“ – Folge 534

dzSchwerter Geschichten

Der filmende Opa, der grillende Handballer und das zerschlagene Kunstwerk: Unsere Bilderserie „Wir sind Schwerte“ liefert wieder spannende Geschichten.

Schwerte

, 14.11.2018, 17:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wir sind Schwerte - Album 534

13.11.2018
/
Mama Madeline (v.l.), die kleine Zoe Plichta und Papa Lukas hatten Besuch von Cousine Sophie und Zoes Oma Marion Roth. Gemeinsam nahmen sie teil an der St.-Martins-Aufführug des Kindergartens Besila auf der Schwerterheide. Die Kleinen genossen die Veranstaltung und freuen sich bereits auf den Weihnachtsmarkt.© Bernd Paulitschke
Im kommenden Jahr ist wieder großes Schützenfest in Westhofen. Die Kompanien der Schützen-Bürgerwehr Freiheit Westhofen treffen sich in diesen Tagen nacheinander zur Listeneintragung. Jetzt war es für die 2. Kompanie soweit. Alle Schützen erschienen in Uniform. Die 5. Kompanie hat auch den Beinamen „Die Wilddiebe“. Beim Schützenfest 1970 schossen Mitglieder der Kompanie alle Insignien ab. Danach hießen sie nur noch die Wilddiebe.© Bernd Paulitschke
Schon der Vater von Frank Weising züchtete Vögel – und er begeisterte nicht nur seine beiden Söhne für das Hobby, auch sein Neffe stellt schon aus. Frank Weising züchtet Waldvögel, Kanarien und Exoten. Wichtig ist ihm dabei die Entwicklung bestimmter Farbschläge. Das macht er so gut, dass er mittlerweile sogar Preise auf Bundes- und Weltklasse-Ebene gewonnen hat.© Bernd Paulitschke
Im Friedrich-Bährens-Gymnasium stand in den vergangenen Wochen Mickey Maus im Mittelpunkt. Viele Schüler setzten sich für Jahresausstellung mit der Comic-Figur auseinander. Auch die Klasse 10, die ihre Werke ebenfalls präsentierte. Dazu gehörte auch die Mickey Maus-Pinata (Mitte, oben). Sinn einer Pinata ist, mit verbundenen Augen danach zu schlagen, bis man den Inhalt, meist Süßigkeiten, freilegt. Das Kunstwerk ist also von vornherein geschaffen worden, um zerstört zu werden.© Bernd Paulitschke
Vor 24 Jahren wurden ihr Kinder in die Grundschule Ergste eingeschulte. Die Kinder kannten sich bereits vom Spielen, doch bei der Einschulung lernten sich auch Wiebke Gehrmann, Monika Mehrmann, Manuela Gehrling, Marlies Kotthoff und Monika Schiwiora kennen. Seitdem sind sie Freundinnen und treffen sich regelmäßig. Ob sie ihr Freundinnen-Jubiläum im kommenden Jahr feiern, müssen sie noch ausdiskutieren.© Bernd Paulitschke
Michael Schürmann hat sich auf eine ganz bestimmte Trial-Disziplin spezialisiert, er fährt Classic-Trial. Das ist so etwas wie die Oldtimer-Klasse, gefahren werden nur Motorräder, die älter als Baujahr 1985 sind. Der Iserlohner hat sich dafür entschieden, weil er die Klassiker optisch besser findet und sich seiner Meinung nach der Viertakt-Motor besser anhört.© Bernd Paulitschke
Vereine schenken Jugendlichen unersetzliche Erlebnisse. Deshalb engagieren sich Oliver Roter, sein Sohn Sören und seine Frau Silvia ehrenamtlich bei der HSG Schwerte-Westhofen. Wenn die Handballer in der Halle um Siege kämpfen stehen die Drei abwechselnd am Grill. Von den Spielen bekommen sie dadurch allerdings immer nur wenige Minuten mit. Oliver Roter hat selbst als Kind mit dem Handballspielen begonnen.
Der Chor Les Tordus (Die Verdrehten) ist kein normaler Chor. Bei diesem Chor kann jeder mitmachen, der Lust hat. Geprobt wird immer mittwochs um 19 Uhr im Schützenheim auf der Heide, Heidestraße 55. Die Sängerinnen und Sänger von Les Tordus arbeiten eng mit der Theaterwerkstatt Studio 7 zusammen. Ihre Auftritte nennen sie deshalb theatrale Chorkonzerte.© Bernd Paulitschke
Helmut Jürgensmann erinnert sich gern an die frühen Jahre seines Enkels zurück, denn diese Zeit fiel mit dem Beginn seines Ruhestandes zusammen. Jetzt, da der Enkel etwas älter ist, konzentriert sich der Ehrenpräsident des Turnvereins Westfalia Garenfeld auf seine Hobbys. Er kümmert sich um seine drei Hunde und dreht Videos vom Vereinsleben in Westhofen.© Bernd Paulitschke
Vor 25 Jahren öffnete das Sporthaus Intersport Schwerte an der Teichstraße. Das Gebäude mit der markanten Fassade bestimmt die Optik des Werner-Steinem-Platzes. In all den Jahren hat Geschäftsführer Günter Leiendecker viele Trends kommen und gehen sehen. Momentan mögen seine Kunden Outdoorkleidung, die auch täglich getragen wird. Auch zuhause tragen viele Schwerter gerne Sportkleidung, ganz einfach, weil diese so bequem ist.© Bernd Paulitschke
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vorschriften für Tierhalter

Bärbel Vockelmann lebt 70 Jahre mit Hunden: Braucht das Rathaus da einen Sachkundeausweis?

Hellweger Anzeiger Schuljahr 2020/21

Schulcheck: Theodor-Fleitmann-Gesamtschule setzt auf richtigen Weg ins Berufsleben

Hellweger Anzeiger Landgericht Hagen

Wie vier Männer aus Schwerte als falsche Polizisten Rentner um ihr Hab und Gut brachten

Meistgelesen