Unruhe beim BVB vor Revierderby beim FC Schalke 04

Das Revierderby zwischen Schalke 04 und dem BVB gilt seit jeher als brisant. Doch in dieser Saison gibt es besondere Vorzeichen - vor allem für den Dortmunder Trainer Lucien Favre.

26.10.2019, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unruhe beim BVB vor Revierderby beim FC Schalke 04

Dortmunds Jadon Sancho zieht sich nach dem Schlusspfiff das Trikot aus. Foto: Bernd Thissen/dpa

Bei Borussia Dortmund herrscht vor dem Revierderby gegen den FC Schalke 04 angespannte Stimmung. Ein Sieg im prestigeträchtigen Duell der Fußball-Erzrivalen heute in der mit 61 873 Zuschauern ausverkauften Veltins Arena soll beim BVB den Frust über den schwachen Auftritt am Mittwoch bei Inter Mailand (0:2) vertreiben. Bei einer neuerlichen Niederlage könnte sich jedoch die öffentliche Diskussion über BVB-Trainer Lucien Favre verstärken, der nach nur zwei Erfolgen in den vergangenen sieben Pflichtspielen in der Kritik steht.

Bei aller sportlichen Brisanz erwartet die Polizei einer Sprecherin zufolge „ein ganz normales Fußballspiel“. Es gebe keine besonderen Hinweise auf bevorstehende Krawalle oder Auseinandersetzungen zwischen den Fanszenen. Allerdings ziehen die Einsatzkräfte wie gewohnt Verstärkung aus den umliegenden Städten heran.

Weitere Meldungen