Union und SPD hinter Grundrentenkompromiss

11.11.2019, 17:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Parteiführungen von CDU, CSU und SPD haben den Grundrenten-Kompromiss der Koalitionsspitzen mit breiter Mehrheit abgesegnet. Zwar stellte sich auch der CDU-Vorstand bei nur drei Gegenstimmen hinter den Kompromiss. Zwei Nein-Stimmen kamen aber von den Chefs wichtiger CDU-Vereinigungen: der Jungen Union und der Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Der Koalitionsausschuss hatte sich auf die Einführung einer Grundrente verständigt, die höher als die Grundsicherung liegt. Geplant ist eine Einkommensprüfung, nicht aber eine von der SPD abgelehnte Bedürftigkeitsprüfung.

Weitere Meldungen
Meistgelesen