Union gewinnt Berliner Derby - Fans sorgen für Unterbrechung

02.11.2019, 20:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 1. FC Union hat das erste Berliner Bundesliga-Derby gegen Hertha BSC gewonnen. Der Aufsteiger setzte sich am Abend mit 1:0 durch. Sebastian Polter erzielte das entscheidende Tor per Foulelfmeter in der 87. Minute. Die Partie in dem ausverkauften Stadion an der Alten Försterei war nach dem Abbrennen zahlreicher Pyro-Fackeln in beiden Fanblöcken und mehrerer abgefeuerter Leuchtraketen aus dem Hertha-Fanlager in der zweiten Halbzeit für mehrere Minuten unterbrochen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen