Unicef: Kinder nicht ausreichend vor Konflikten geschützt

28.12.2018, 04:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kinder sind im zu Ende gehenden Jahr nach Einschätzung des UN-Kinderhilfswerks Unicef nicht ausreichend vor Konflikten geschützt worden. „Kinder in Konfliktgebieten rund um die Welt mussten in den vergangenen zwölf Monaten weiter extreme Gewalt erleiden und die Welt hat sie weiter im Stich gelassen“, sagte Unicef-Nothilfedirektor Manuel Fontaine in New York laut Mitteilung.

Weitere Meldungen
Meistgelesen