Ungewöhnlich warmer Novembertag: 20,8 Grad in Wuppertal

Wieder einer Tag mit rekordverdächtig hohen Temperaturen von über 20 Grad. Zur Erinnerung: Wir haben November. Am Wochenende soll es mal wieder regnen.

06.11.2018, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

T-Shirt-Wetter im November: Fast 21 Grad hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag in Nordrhein-Westfalen gemessen. Den höchsten Wert stellten die Experten mit 20,8 Grad in Wuppertal fest. Mild war es auch in Essen und Düsseldorf mit 20 Grad und darüber. „Es war ein außergewöhnlich milder Tag. Ich bin heute im T-Shirt zur Arbeit gefahren - das ist für einen Novembertag schon sehr ungewöhnlich“, sagte DWD-Meteorologe Malte Witt. In Wuppertal war es der höchste Wert in den ersten zehn Novembertagen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, in Essen der wärmste 6. November seit 1892.

Auch Mittwoch bleibt es mild bei bis zu 17 Grad. Zum Abend hin ist auf der linken Rheinseite auch etwas Regen möglich. Donnerstag und Freitag wird es mit bis zu 14 Grad etwas kühler, meist bleibt es trocken.

Am Samstag soll es aber regnen. Morgens im Westen, am Vormittag dann im ganzen Land. „Die Mengen sind noch unsicher“, sagte Meteorologin Yvonne Tuchscherer. Fünf bis zehn Liter pro Quadratmeter könnten es aber schon sein. Auch am Sonntag soll es regnen, aber ein bisschen weniger.

Weitere Meldungen