Unfallflucht, zwei Leichtverletzte und 20.000 Euro Schaden

Verkehrsunfall

Gleich dreimal hat es am Wochenende in Werne ordentlich gescheppert. Die Bilanz nach den Unfällen: Zwei Leichtverletzte, eine flüchtige Person und ein Gesamtschaden von 20.000 Euro.

Werne

09.12.2018 / Lesedauer: 3 min

Bereits am Freitag, 7. Dezember, befuhr ein 59-jähriger Mann aus Barntrup gegen 19.45 Uhr mit seinem Nissan die Münsterstraße, als er im Kreuzungsbereich Münsterstraße/Bahnhofstraße wendete und dabei eine 48-jährige Frau aus Werne in ihrem Ford übersah.

Die Fahrzeuge stießen zusammen, es entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8000 Euro. Eine beteiligte Person wurde leicht verletzt und begab sich selbstständig in ein Krankenhaus.

Verkehrszeichen umgefahren, Fahrzeug abgestellt und vom Unfallort entfernt

Am Samstag, 8. Dezember, dann der nächste Unfall: Gegen 5 Uhr morgens befuhr eine bislang unbekannte Person mit einem schwarzen Suzuki aus Hamm die Werner Straße in Fahrtrichtung Werne-Stockum. Kurz vor der Einmündung zur Kampstraße kam das Fahrzeug aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab, überfuhr die dortige Mittelinsel und beschädigte dabei zwei aufgestellte Verkehrszeichen.

„Das Fahrzeug wurde im Anschluss im beschädigten Zustand auf der Kampstraße mit eingeschaltetem Warnblinklicht verschlossen abgestellt. Der Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten“, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Es entstand ein Sachschadenvon 5200 Euro. Das verunfallte Fahrzeug wurde zwecks weiterer Ermittlungen durch die Polizei sichergestellt.

Die Polizei bittet um Hinweise: Wer den Unfall beobachtet hat, wendet sich an die Polizei in Werne unter Tel. (02389) 921 3420 oder 921 0.

Weitere leichtverletzte Person bei Unfall auf der Lünener Straße

Ebenfalls am Samstag, 8. Dezember, kam es gegen 10.30 Uhr auf der Lünener Straße zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Ein 70-jähriger Werner beabsichtigte, mit seinem blauen VW die Lünener Straße von der Straße Kirchhof-Mottenheim kommend in Richtung der Straße An den 12 Bäumen zu überqueren.

Hierbei übersah er einen von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten 67-jährigen Lüner, welcher mit seinem schwarzen Opel die Lüner Straße befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Lüner wurde leicht an der Stirn durch seinen Airbag verletzt und suchte selbständig einen Arzt auf.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden jeweils abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Lokführer bei der Eurobahn

Als Quereinsteiger zum Lokführer: Michael Stuck (55) wechselt vom Kloster auf die Schiene

Meistgelesen