Unfall wegen roter Ampel - geschätzte 9000 Euro Schaden

Schützenstraße

Ein Leichtverletzter und 9000 Euro Sachschaden - das sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Samstagmittag in Schwerte ereignet hat. Es fing damit an, dass eine Ampel auf Rot sprang.

Schwerte

, 04.11.2018, 12:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Ampel an der Schützenstraße sprang von Gelb auf Rot. Deshalb bremste ein 22-jähriger Audi-Fahrer aus Schwerte.

Gleichzeitig fuhr allerdings ein 45-Jähriger mit seinem Mercedes aus einer Grundstücksausfahrt auf die Schützenstraße. Dass der Audi bremste, bemerkte er zu spät. Es kam zum Auffahrunfall.

Dabei wurde die 20-jährige Beifahrerin im Audi leicht verletzt. Sie gab gegenüber den Polizisten an, sie wolle sich selbstständig vom Arzt untersuchen lassen.

Beide Autos konnten weiterfahren. Den Schaden schätzte die Polizei dennoch hoch: auf rund 9000 Euro.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ideenschmiede Wuckenhof

Was soll in den Schwerter Wuckenhof: Kunst, Jugend oder ein Trauzimmer?

Hellweger Anzeiger Bahnhof Schwerte

Die Bahnsteige sind nach drei Jahren fast fertig - aber die nächste Baustelle kommt

Hellweger Anzeiger Elektrifizierungspläne der Bahn

Müssen die neuen Dieseltriebwagen nach Dortmund umweltfreundlichen Elektrozügen weichen?

Meistgelesen